Akis supertolles Blogdings
Lateintests ftw - not!

Boah, hab ich einen Hals.
Am meisten regt man sich eben doch über die Leute auf, von denen man die Dummheit nicht erwarten würde.
Warum denken so viele Lehrer, sie seien schon von Beruf, äh Verzeihung, Natur aus unfehlbar und im Recht sowieso?
Wieso kann man sich nicht EINMAL wirklich durch den Kopf gehen lassen, was Schüler ansprechen?
Und wieso, WIESO muss gerade ich eine Cholerikerin in Latein haben?!

Situation: Wir (also die Klasse) schreiben so etwa alle 2 Monate einen Lateintest. So in der Theorie nicht schlecht. In der Praxis allerdings schon. Nämlich dann, wenn jeder einzelne einen größeren Arbeitsaufwand als eine Klassenarbeit erfordert, was das Lernen betrifft. 5 Vokabelstücke. 5. Jedes verdammte Mal. Buäh.
Jetzt schrieb man diesen Dienstag aber mit uns mal zur Abwechslung einen Minitest, über 1 Lektion, mit einer kleinen Formenabfrage. Erstaaaaaauuuunlicherweise hatten fast alle sehr gute Ergebnisse und waren höchstzufrieden. Sogar die, die aus Prinzip in diesen Tests 6er schreiben, weil sie sich sagen, hat eh keinen Sinn, haben wirklich gepunktet.
Daher Vorschlag: Wie wäre es mit einem Test in diesem Stil alle 2 Wochen?
Antwort: Nein. Dann bleiben die nicht in eurem Langzeitgedächtnis und ihr braucht die Wörter ja später noch. Und die bleiben nicht hängen, wenn wir so kurze schreiben.
Koooooomisch, diesen Eindruck hat die Klasse auch immer - nur seltsamerweise bei den regulären Tests. Es ist nämlich ja leider so, dass man bei so einem Riesenberg an Lernarbeit früh anfangen sollte - aber zu früh geht nicht, denn dann sitzen die, die man zuerst gelernt hat, nicht mehr. Warum? Mh ja, ich würde mal auf's Kurzzeitgedächtnis tippen, so als ganz Unprofessionelle. Die Wörter aus dem kurzen Test kann ich allesamt aus dem FF. Warum? Tja, ich nehm mal an, weil ich pro Vokabel mehr Zeit und weniger Druck hatte.
Nochmal drauf angesprochen kommt: Du lernst halt falsch.
...Was?

Aber wahrscheinlich sollte ich gar nicht so viel drüber nachdenken. Denn das, was man hier wirklich lernen soll, ist ja schließlich: Lehrer haben immer Recht. Und wenn nicht, sind sie trotzdem immer noch besser als du. Ätsch.
5.12.08 16:01
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


RickyLee (19.5.09 06:32)
...ich habe die wage Vermutung, dass ALLE Lateinlehrer/innen Choleriker sind -.-"
Doch wobei, eine kenn ich, die ist wirklich in Ordnung.
Vermutlich liegts bei den meisten daran (so war es bei meinerer früheren, cholerischen, Lateinlehrerin) dass die einen Tick ZU kompetent (sie konnte 8 Sprachen) und nurnoch 1-2 Jahre vom Ruhestand entfernt sind...
Oh ja, die Lateintests waren EPISCH. Wir haben die Vokabelliste alphabetisch durchgearbeitet und ich musste mir mal 20 Verben merken, die alle mit "con" begonnen haben. Horror.
Mein Gott bin ich froh, dass ichs Latinum rum hab.
Wie ist das denn bei euch, habt ihr eine gesonderte Lateinprüfung oder müsst ihr nur die 11. Klasse bestehen und in Latein besser als ne 4 haben?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de