Akis supertolles Blogdings
Manche Leute...

...haben auch scheinbar echt selbst kein Leben, um das sie sich kümmern können.
Ich glaub sowas nennt man allgemein einen Stalker.
19.7.10 23:00


Werbung


Es ist ein geniales Gefühl...

...wenn man merkt, dass die Mathearbeit, für die man dachte heute Abend noch lernen zu müssen, erst ne Woche später geschrieben wird! :D Dass ich dafür am Dienstag einen übermäßig gigantischen Vokabeltest in Latein vor mir hab, werd ich aufgrund dieser höchst erfreulichen Tatsache mal eben ein bisschen vergessen...

Und außerdem vermiest mir heute nix die Laune. Ich hab heut Morgen endlich mal wieder mit meinem Ami geredet :] Und es ist alles mehr als in Ordnung zwischen uns. Hat nur noch mehr um die Ohren als vorher, der Arme...

6.6.10 21:07


Was macht die Liebe?

Allerhand, nur nicht das, was sie soll, wie mir scheint.

Hi erstmal. Dieser Blog war für, mh, fast anderthalb Jahre eingeschlafen - jetzt hab ich allerdings mal wieder was, über das ich mich dringend auslassen will. Und Zeit. Davon hab ich sowieso zu viel, fällt mir in letzter Zeit immer wieder auf.

So.
Vor etwas weniger als 3 Monaten begann das große Gerede über Chatroulette. Als ich zum ersten Mal aus Neugier draufging, war das einzige, was ich zu dem Thema gesehen hatte, dieses Video.

Ja. Coole Sache. Ich hab zwar schon einiges an Interneterfahrung gesammelt, die mir ins Ohr flüsterte, dass sich dort ein ganzer Schwarm Perverser sammeln würde, aber ich hatte noch Hoffnung. Sah echt interessant aus. Dödöng, meine Erfahrung behielt Recht: Penis, Penis, Penis, verschrecktes Gesicht, Penis, zwei lachende Teenager, Penis, Penis, ein wirklich netter Student, der ironischerweise nur 20 Minuten von mir entfernt lebt, Penis, ein amüsierter Türke, ein sich ausziehendes Mädchen, Penis...
Also, in dem Stil eben. Frau kriegt hin und wieder gesagt, frau sei hübsch, viel öfter allerdings bekommt frau den höchst subtilen und rhethorisch wertvollen Fragesatz "Tits pls?" entgegengeworfen. Oder auch, wie ein des Deutschen zu Teilen mächtiger Franzose es etwas eleganter versuchte: "Zeigst du uns deinen Busen?"
Irgendwann hatte ich dann eine lange und wirklich lustige Unterhaltung mit einem weniger verzweifelten Belgier, die mein Browser sich jedoch entschied abrupt abzubrechen, ohne mich vorzuwarnen oder dem darauf folgenden schlechten Gewissen in sonstiger Weise irgendwie abzuhelfen. Aus Langweile und Frust klickt man sich aber weiter durch die Seite, vielleicht geschieht ja der unmöglich erscheinende Zufall, dass ausgerechnet diese zufällig hergestellte Verbindung nochmal zustande kommt ---

Nein, natürlich nicht.
Weil ich keine Lust mehr hatte, von jedem Deppen sofort angestiert zu werden, hatte ich mein Gesicht zur Hälfte in einem riesigen weißen Teddy vergraben. Nach vielen vielen Klicks zur Penisabwehr und viel Warterei darauf, dass der- oder diejenige auf der anderen Seite entweder weiterklickt oder eine Unterhaltung anfängt, liegt da ein junger (angezogener!) Mann mit gelangweiltem Gesicht vor der Kamera, die Stirn unter einem Beanie begraben... und kuckt genauso doof auf seinen Bildschirm wie ich. Irgendwann ergibt sich eine Begrüßung... und dann ein Gespräch. Ein wirklich nettes Gespräch. Noch an dem Nachmittag gibts das erste Skype-Telefonat, ein wenig awkward, da Aki ihre neue Bekanntschaft blöderweise beim Umziehen erwischt hat, aber gut, stört beide nicht wirklich :]
Ab da... telefonieren wir eigentlich jeden Tag. Für... knapp 2 Wochen. Zeitverschiebung nervt, ich hab Schule, er muss nachmittags arbeiten, aber iwie findet sich immer was.
Dann fällt immer mal ein Tag aus.
Dann immer mehr.
Und inzwischen reden wir, wenns hochkommt, einmal pro Woche. Und dann auch nur kurz oder per Text.
Das klingt jetzt ziemlich simpel... nur ist dazwischen leider noch was mehr passiert. Wie die meisten Mädels halt so sind, hab ich mich natürlich nach einigen Tagen verknallt. Kommt man auch schlecht drumrum, wenn man dauernd mit Komplimenten überhäuft wird, und und und.

Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter...

4.6.10 13:19


Lateintests ftw - not!

Boah, hab ich einen Hals.
Am meisten regt man sich eben doch über die Leute auf, von denen man die Dummheit nicht erwarten würde.
Warum denken so viele Lehrer, sie seien schon von Beruf, äh Verzeihung, Natur aus unfehlbar und im Recht sowieso?
Wieso kann man sich nicht EINMAL wirklich durch den Kopf gehen lassen, was Schüler ansprechen?
Und wieso, WIESO muss gerade ich eine Cholerikerin in Latein haben?!

Situation: Wir (also die Klasse) schreiben so etwa alle 2 Monate einen Lateintest. So in der Theorie nicht schlecht. In der Praxis allerdings schon. Nämlich dann, wenn jeder einzelne einen größeren Arbeitsaufwand als eine Klassenarbeit erfordert, was das Lernen betrifft. 5 Vokabelstücke. 5. Jedes verdammte Mal. Buäh.
Jetzt schrieb man diesen Dienstag aber mit uns mal zur Abwechslung einen Minitest, über 1 Lektion, mit einer kleinen Formenabfrage. Erstaaaaaauuuunlicherweise hatten fast alle sehr gute Ergebnisse und waren höchstzufrieden. Sogar die, die aus Prinzip in diesen Tests 6er schreiben, weil sie sich sagen, hat eh keinen Sinn, haben wirklich gepunktet.
Daher Vorschlag: Wie wäre es mit einem Test in diesem Stil alle 2 Wochen?
Antwort: Nein. Dann bleiben die nicht in eurem Langzeitgedächtnis und ihr braucht die Wörter ja später noch. Und die bleiben nicht hängen, wenn wir so kurze schreiben.
Koooooomisch, diesen Eindruck hat die Klasse auch immer - nur seltsamerweise bei den regulären Tests. Es ist nämlich ja leider so, dass man bei so einem Riesenberg an Lernarbeit früh anfangen sollte - aber zu früh geht nicht, denn dann sitzen die, die man zuerst gelernt hat, nicht mehr. Warum? Mh ja, ich würde mal auf's Kurzzeitgedächtnis tippen, so als ganz Unprofessionelle. Die Wörter aus dem kurzen Test kann ich allesamt aus dem FF. Warum? Tja, ich nehm mal an, weil ich pro Vokabel mehr Zeit und weniger Druck hatte.
Nochmal drauf angesprochen kommt: Du lernst halt falsch.
...Was?

Aber wahrscheinlich sollte ich gar nicht so viel drüber nachdenken. Denn das, was man hier wirklich lernen soll, ist ja schließlich: Lehrer haben immer Recht. Und wenn nicht, sind sie trotzdem immer noch besser als du. Ätsch.
5.12.08 16:01


Blabla Husten blabla Aquaköpfe

Mh nja, eigentlich sollte ich momentan Lateinvokabeln und physikalische Formeln lernen, mal ganz abgesehen von meinen Hausaufgaben. Aaaaaaber da das absolut doof ist, mach ich hier mal ein schnelles Update, bevor ich es wieder nen Monat lang vergesse.
Ist eigentlich ne Menge passiert, über das sich gut schreiben ließe... wo fang ich jetzt also an...
Erstmal ist eine Freundschaft auseinandergebrochen, was eigentlich schon seit Wochen zu erwarten war. Und eigentlich bin ich ziemlich froh drüber, da fällt ne Menge Druck durch weg^^
Gestern hätte ich eigentlich nach Strassburg auf den Weihnachtsmarkt fahren sollen, aber das fiel dann ins Wasser weil dicke Erkältung. Ich frag mich, ob meine Stimme morgen den 9-Stunde-Montag überlebt. Auf jeden Fall werde ich am Ende mit Sicherheit wie ein alter Rabe klingen. Krächz, krächz, quietsch.
Das war letzten Freitag schon so schön, da ging meine Stimme auch ganz supertoll...nicht =D Ich konnte so um die 10 Wörter (Maximum) sagen, dann fing ich an zu quietschen - schön, ne? =D Zumindest waren die blöden Bemerkungen nich böse gemeint *ihre geniale Klasse lieb*
Außerdem hab ich wahrscheinlich auch die 2te Französisch-Arbeit für meine Begriffe in den Sand gesetzt, d.h. ich fürchte, dass es wohl kaum besser als ne 3 werden wird T_T Und dabei hatte ich so gut gelernt diesmal...

Gestern hab ich Monster fertiggekuckt. Kann ich nur jedem ans Herz legen, der beim Kucken gern ein wenig das Hirn einschaltet xD

So, ich würde ja jetzt gerne irgendwelche Weisheiten oder grandiosen Schöpfungen hier niederschreiben, aber das kann ich leider nicht...^^ Oh, aber etwas "geschaffen" habe ich, wenn auch nichts Grandioses :D Und zwar habe ich gestern einen ganzen Satz lächerlich niedlicher Köpfe im Aqua-Stil fabriziert xD Voilà:

Der Panda fungiert momentan als mein Avatar im Fantasy Forum :D

Na denn, schizzl^^

30.11.08 16:45


Blah

Die Herbstferien sind viiiiiel zu kurz T_T
Morgen geht die Schule schon wieder los und natürlich gleich mit einem 9-Stunden-Tag x_X"
Naja, dann hab ich das Gröbste zumindest schonmal hinter mir... zumindest werden wir morgen in Sport Kuchen essen =D
Jetzt kommt die Zeit im Jahr, die ich am wenigsten abkann. Regen, Matsch, die Tagen werden immer dunkler, zu Brei getretene Blätter überall, die noch vom Herbst geblieben sind, morgens dicke Jacke an, um mittags darin zu schwitzen... bläh. Von wegen "Frühling und Herbst sind Übergangsjahreszeiten" - Schwachsinn. Die Übergänge sind viel uninteressanter und ätzender als Frühling und Herbst. Naja. Von Herbst zu Winter ist dieser Übergang nunmal meistens Anfang-Mitte November.
UND meine beste Freundin hat in nicht mal 2 Wochen Geburtstag und ich hab keinerlei Vorstellung, was ich ihr schenken könnte @_@
Hach naja^^ Jetzt hab ich erstmal eine Schulwoche ohne Arbeiten vor mir, zumindest ohne welche, die geschrieben werden^^"

Einen schönen (nicht kalendarischen) Winter-Anfang euch allen... :D

2.11.08 13:54


Monster zu Halloween

Leider bin ich gestern nicht mehr dazu gekommen, diesen Blog zu schreiben - aufgrund einiger dringenden Telefonate... =D

Jaha, also der Tag war dann also da :D
Aber das ist nicht, worüber ich eigentlich schreiben wollte.
Passend zu Halloween kucke ich momentan den Anime "Monster". Für eine abgeschlossene Serie hat der auch monströse Ausmaße, nämlich 74 Folgen. Die Qualität ist aber weniger erschreckend =)
Leider kann ich jetzt nicht sagen, dass ich den Anime gestern angefangen oder gar abgeschlossen hätte; ich bin viel eher mittendrin.
Ist aber so gesehen auch nicht schlecht, denn es wird immer spannender =B
Hier mal so ein kurzer Rundumschlag des bisherigen Plots:

Wir befinden uns in Düsseldorf, im Jahre 1986. Dr. Tenma - ein japanischer Spitzenarzt mit Spezialisierung für Gehirnchirurgie, der es zu einer guten Stellung an einem deutschen Krankenhaus geschafft hat - operiert einen kleinen Jungen, dem bei einem Familienmassaker eine Kugel in den Kopf geschossen wurde. Die Operation gelingt, der Junge spricht allerdings kein Wort. Seine Zwillingsschwester ebenfalls nicht, denn die erlitt logischerweise einen schweren Schock, ist allerdings mysteriöserweise unversehrt.
Nach einigen Wochen sterben der Krankenhausdirektor, Chefarzt und Leiter des Bereiches Gehirnchirurgie (oder sowas, eben das, wo Tenma arbeitet) an einer schweren Vergiftung. Das alles begünstigt Tenma, denn er wird bald darauf zum Chefarzt befördert, obwohl der Direktor ihn eigentlich erst kürzlich degradiert hatte.
Einige Zeit später verschwinden die Zwillinge spurlos.
Mittlerweile ist ein extrem unheimlicher BKA-Beamter namens Runge auf Tenma aufmerksam geworden. Runge hat die Fähigkeit/Angewohnheit, alles, was er hört, spricht, etc. über seine sogenannte "Tastatur" (was einfach eine tippende Handbewegung in der Luft ist) in sein Hirn einzubrennen. Genauso kann er es wortwörtlich wieder abrufen. Und außerdem hat er eine verdammt geile Stimme, aber das nur mal am Rande.

9 Jahre später: In Köln wurde ein kinderloses Ehepaar grausam ermordet. Runge sieht eine Parallele zu den Fällen vor 9 Jahren und fasst Tenma als möglichen Täter ins Auge.
Tenma geht derweil seiner Arbeit nach. Als eines Nachts einer seiner Patienten vor seinen Augen von einem jungen Mann ermordet wird, muss er feststellen, dass der Mörder der "kleine" Junge von vor 9 Jahren ist, Johann. Der benimmt sich äußerst seltsam und verschwindet dann.

Nachdem noch einige äußerst seltsame Dinge geschehen, sieht sich Tenma gezwungen, vor Runge zu fliehen und macht sich auf die Suche nach Johann, der inzwischen schon von verschiedenen Leuten als "Monster" bezeichnet wurde.
Sein Weg führt ihn auch irgendwann nach Heidelberg, wo er auf die junge Studentin Nina Fortner stößt, die sich als Johanns Schwester entpuppt - dessen ist sie sich allerdings nicht bewusst, genauso wenig wie sie weiß, dass sie eigentlich Anna heißt. Auch Ninas Adoptiveltern werden ermordet, worauf Nina sich durch den erneuten Schock zu erinneren beginnt.
Tenma flieht mit Nina.
Einige Folgen und Wirren später trifft er auf den Waisenjungen Dieter (gesprochen von Junko Takeuchi =3), der von dem Mann misshandelt wird, der eigentlich auf ihn aufpasst - wie viele Junge vor ihm hat Hartmann auch Dieter aus dem Kinderheim gerettet. Viele von den Pflegekindern Hartmanns stammten aus dem mysteriösen Kinderheim 511, einem riesigen Experiment der DDR-Regierung, Soldaten zu "züchten". Auch Johann war einst in diesem Kinderheim.
Dieter begleitet Tenma von nun an.
Nachdem nun während der nächsten Folgen noch so einige Menschen unnötig sterben, Tenma einige sehr seltsame Nachrichten von Johann findet und ständig Angst haben muss, von Runge oder einer rechtsradikalen Organisation, die Johann den Rücken stärken will, geschnappt zu werden, beschließt er, Johann zu töten. Hierfür besorgt er sich ein Scharfschützengewehr.

Tjaja, und da bin ich gerade. Schlägt ziemlich auf's Gemüt, das Ganze ._." Und spanneeeeeeeend x) Und der Stil ist toll. Und die Musik sowieso. Immer perfekt eingesetzt. Außerdem verflechten sich in dem Anime (fast) alle kleinen Nebengeschichtchen, die es ja in praktisch jedem Anime gibt, in die große Gesamtstory, also sie werden später noch wichtiger als in Form eines Flashbacks nochmal aufzutauchen; die Figuren kommen wirklich wieder und haben irgendwas mit der Geschichte zu tun, blablabla =D Deswegen glaub ich auch kaum, dass der Inhalt sehr gut rübergekommen ist xD Aber das musste einfach sein.
Ich bin jetzt bei Folge 36. Und ich glaub ich geh jetzt auch mal weiterkucken @w@

Ciaociao ^_^

1.11.08 13:47


Hello, Ween.

Heh, woopie, bloggen um 4 Uhr morgens, hat man sowas schon gesehen.

Ich schätze mal schon.

Egal.

Ja äh, erster Blogeintrag auf einem Blog, für den ich wahrscheiiiiinlich nicht mal allzu oft was schreiben werde ôo
Und das zu einer Zeit, zu der ich und jeder andere Mensch mit halbwechs normalem Biorhytmus eigentlich zu schlafen pflege. Pflegt. Oder so.

Morgen, also heute, ist der Oktober so gut wie vorbei - Halloweeeeen!
Yahoo.
Wahrscheinlich haben alle außer mir was vor... naja^^ Mach ich eben den ganzen klingelnden Kiddies auf :D
Ist immer schlecht, wenn man abends oder ganz früh morgens in abendlich-nächtlich-früh-morgendlicher Melancholie über ein Thema nachdenkt, was einen in dem Moment mies stimmt. Auch wenns einem sonst eigentlich egal ist.
Ich meine, wenn ich was hätte machen wollen morgen, also heute, dann hätte ich das ja irgendwann organisiert. Denk ich. Wenn's dringend gewesen wäre.

Naja.

Trauerkloß-Sarkasmus passt irgendwie nicht so gut zu mir Ôo Ob das ein guter Blog-Start ist... naja, am nächsten Morgen sieht ja bekanntlich alles anders aus. Insofern sollte ich jetzt vielleicht endlich wieder mal in mein Bett zurückkehren.
Nachdem ich die Farben umgestellt habe.
Sowas kann bei mir nie warten.

Naja.

Liest ja eh keine Sau.

Ach Käse xD Happy early Halloween... und Gute Nacht^^

31.10.08 04:13


Gratis bloggen bei
myblog.de